Menü

Startseite

Registrieren
Jobs
Forum

Kalender
Spielverzeichnis
BG-Charts

Kontakt/Support
Impressum
Datenschutz
Gesponsert
Deine Werbung auf Pweet
Jobanzeigen
Redakteur/in bei GAMEtainment
Home Office
Sonstiges / Weiteres
Browserspiel "Drifting Souls 2"
Home Office
Sonstiges / Weiteres
ePlay TV sucht dich als Redakteur
Home Office
Texter / Redaktion
Redakteur(in) - BugWire.de
Home Office
Texter / Redaktion
Stellenangebote schalten
28.12.2020
Alle Artikel


Pweet Jahresrückblick 2020

Eine Baustelle, die in die Endphase kommt


Am 31.12.2020 ist es so weit, Pweet feiert sein zweites Silvester in der Geschichte der Plattform. Gefühlt gibt es Pweet schon ewig, allerdings, wenn man die Timeline betrachtet, befindet sich die Plattform noch in den Kinderschuhen. Wie im vergangenen Jahr, so blicken wir auch dieses Jahr auf die Ereignisse zurück und wagen einen kleinen Blick in die Zukunft.

pweet startbild

Mitgliederzahlen wachsen langsam, aber stetig


Wir haben es dieses Jahr geschafft, die Mitgliederzahlen in einem vierstelligen Bereich verzeichnen zu können. Nachdem das Wachstum in der Anfangszeit sicherlich schneller war, als wir noch intensiv selbst die Marke Pweet verbreiteten, so haben wir inzwischen einen Stellenwert erreicht, in dem die Mitgliederzahlen selbstständig monatlich wachsen. Sehr erfreulich hierbei ist, dass wir nur sehr wenige User haben, die im Laufe des Jahres ihren Account wieder gelöscht haben. Eine Zahl, die im niedrigen einstelligen Bereich liegt.
Ziel ist es weiterhin, das Wachstum der Mitgliederzahlen zu beschleunigen. Darum werden wir uns zu einem Zeitpunkt widmen, sobald alle größeren Baustellen geschlossen sind.

pweet artikelbereich

Der Artikelbereich wächst zu einem Herzstück


Mit dem Hype der User im Erstjahr 2018 hatten wir uns intensiv darauf konzentriert, einige Features zum Thema Streaming und Let’s Plays zu entwickeln. Hierbei haben wir allerdings auch unsere Zielsetzungen etwas aus dem Auge verloren, dass wir eine Plattform entwickeln möchten, die möglichst viele Gaming Szenen anspricht.

Da durch Pweet immer wieder neue, interessante Kontakte entstehen, ist auch die Zusammenarbeit mit mehreren Gaming Magazinen entstanden. Einen Artikelbereich hatten wir zu diesem Zeitpunkt bereits, wobei wir diesen eher für News und kleine Interviews nutzten. Wie mächtig Gaming Artikel sein können, haben wir nach und nach kennengelernt und angefangen uns mehr mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung SEO zu beschäftigen. Hierdurch sind nun in diesem Jahr die Besucherzahlen auf Pweet um rund 40% gestiegen, ein Wert, der noch enorm ausbaufähig ist.

Ende 2020 haben wir diesen Bereich nun weiter ausgebaut und intensiviert. Ein eigenes Redaktionsteam entsteht inzwischen, wobei wir hier immer noch Redakteure suchen, die eine Freude haben über Gaming zu schreiben oder auch Lektoren, die unsere Artikel nochmals final prüfen.

Erst kürzlich hinzugekommen ist der “Short Paper”, das sind Kurznews, die wir unter dem Eingabefenster für die Pweets platziert haben. Hier möchten wir in Zukunft kurze, schnelle News verbreiten, die nicht den Inhalt für größere Artikel bieten, aber dennoch interessant sind.

Der Artikelbereich wächst zu einem Herzstück für uns Entwickler heran, da uns dieser Bereich auch großen Spaß macht und uns immer wieder motiviert.. Keine Sorge, die Pweets bleiben immer im Mittelpunkt, jedoch bringen die Artikel doch auch eine große Reichweite für die Marke Pweet mit sich, was wir natürlich nicht vernachlässigen dürfen.

Tolle Erfolge konnten wir dieses Jahr auch feiern. Wir haben verschiedene Wege mit unseren Artikeln ausprobiert. Sehr aktuelle und schnelle News über die Camps von Knossi, als auch die Guides über die Twitch Selbstständigkeit haben uns jeweils Artikel-Seitenaufrufe im vierstelligen Bereich verschafft.

pweet forum

Mit dem Forum zu neuen Zielgruppen


Als ein neues Feature haben wir dieses Jahr das Forum entwickelt, was viel Entwicklungszeit gekostet hat. Hierdurch gingen andere Baustellen auf Pweet auch nur sehr schleppend voran, woran wir allerdings nun arbeiten, damit wir diese für euch finalisiert bekommen.

Bewusst haben wir uns dafür entschieden, kein fertiges Produkt als Forum zu verwenden. Wir möchten die Kontrolle über unseren eigenen Code bewahren und diesen auch an die Seite so anpassen, damit wir das Forum in Zukunft mit einigen unserer Features verbinden können.

Uns ist bewusst, dass der jetzige Stand noch weit von dem entfernt ist, wie man Foren kennt. Daran arbeiten wir jedoch mit Nachdruck und freuen uns hier sehr über Feedback, denn nur so können wir den Ort schaffen, der für uns alle ein virtuelles Zuhause sein kann.

Mit dem Forum wollen wir in Zukunft neue Zielgruppen zu Pweet holen. Foren sind in ihrer Herbstzeit angekommen, inzwischen wird die Gaming Welt immer mehr von Discord und Co. dominiert. Allerdings gibt es noch sehr viele Spieler und Spielerinnen, die ganz gerne in einem Forum diskutieren, denn wir sind uns sicher, dass wir die Herbstzeit von Foren wieder in einen blühenden Sommer verwandeln können. So freuen wir uns, wenn sich demnächst noch mehr Indie- oder Browsergamebegeisterte dem Forum anschließen.

pweet videos

Let’s Play Bereich wegen DSGVO geschlossen


Mit schwerem Herzen haben wir unseren Let’s Play (Youtube Bereich) geschlossen, da dieser gegen die neuen Richtlinien der EU-DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) verstoßen hat. Täglich sind unzählige Let’s Plays hinzugekommen, ein Features, dass unglaublich intensiv genutzt wurde.

Geschlossen bedeutet allerdings nicht, dass wir uns hiervon komplett verabschiedet haben. Wir werden uns kommendes Jahr intensiv Gedanken machen, wie wir dieses beliebte Feature neu gestalten können, so dass Let’s Player wieder auf ihre Kosten kommen und es keine rechtlichen Probleme geben wird.

pweet kalender

Streaming Kalender neu gestaltet


Es ist ein Feature, welches schon zu Beginn im Jahre 2018 von den Streamern gefeiert wurde. Ein Kalender, in dem man seine Livestreams eintragen und bewerben kann.

Mit der Umstrukturierung des Pweet Designs haben wir nun auch den Kalender angepasst. Leider aber auch nur mit mäßigem Erfolg, da wir Feedbacks erhalten haben, dass die Übersichtlichkeit sowie Bedienbarkeit verloren gegangen ist.

2021 wollen wir hier gerne auch nochmals Anpassungen vornehmen, jedoch nur im Austausch mit euch, denn schließlich seid ihr es, die den Streamingkalender benutzen. Hierzu sind wir immer noch auf der Suche nach einem einheitlichen perfekten Gestaltungsvorschlag. Wer hier gerne seine Meinung äußern möchte, ist herzlich dazu eingeladen, seine Vorschläge in unserem Discord Channel unter dem Bereich “Feedback” zu posten. Wir sind offen für alle ehrlichen Ideen und Anregungen.

pweet team

Das Stream-Team ist nun offizielles Twitch Team


Wir wir in unserem Artikel Pweet Stream Team gründet offizielles Team auf Twitch berichtet haben, ist unser Stream Team seit Anfang August 2020 ein ganz offizielles Team auf Twitch. So etwas ist nur möglich, wenn ein Twitch Partner einen seiner Team Slots nutzt. Mit dem Streamer Grumpei haben wir schon lange einen Pweeter, der die Entwicklung von Pweet gespannt verfolgt. So kam es auch zustande, dass er unserem Stream Team hier unter die Arme gegriffen und uns unterstützt hat. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank! Ohne dich, wäre das nicht so schnell möglich gewesen!

Die Philosophie des Teams wurde ebenfalls neu aufgestellt. In der Anfangszeit bestand das Team noch aus einigen sehr motivierten Streamern, die ehrgeizige Stream-Karriere-Ziele verfolgten. Allerdings hat die Erkenntnis, dass die Chancen eher gering sind, auf Twitch wirklich ein erfolgreicher Streamer zu werden, auch unsere Philosophie beeinflusst. Uns geht es eher um Spaß, statt große Zahlen.

Inzwischen haben wir ein sehr homogenes, ausgeglichenes Team, welches sich untereinander unterstützt, zusammenwächst und seinen Weg gemeinsam findet. Die Bewerbungszahlen steigen auch, wodurch wir bald an unsere Grenze von maximal 30 Personen angekommen sind. Das in so kurzer Zeit zu schaffen, finden wir phänomenal!

Für 2021 wollen wir nun mehr den Teamspirit fördern, damit sich die Streamer untereinander noch besser kennenlernen und sich wohl fühlen. Go, Pweeter!

Ausblick auf das Jahr 2021


Unser Hauptziel im kommenden Jahr wird es sein, dass Pweet in allen Bereichen im neuen Design erstrahlt, denn noch gibt es einige Features, die noch im alten Look erscheinen. Das werden wird ändern.
Wir werden zudem weitere spannende Artikel für euch schreiben, um auf diese Weise noch mehr Interessierte, Leser und neue Pweeter zu uns zu locken. Hier haben wir bereits einige coole Ideen für euch in der Hinterhand, seid also weiterhin gespannt.

Unsere Community liegt uns sehr am Herzen, weswegen wir weitere Wege gehen möchten, um euch zu motivieren, euch eigenständig zu beteiligen. Pweet soll keine reine News- oder Kurzmitteilungsseite für euch sein, sondern eine Anlaufstelle für Gamer. Für einige wird sicherlich das Forum im Mittelpunkt stehen, andere fühlen sich auf dem Pweet Discord Channel wohler und wieder andere stöbern vielleicht nur gerne in unseren Artikeln.

Zukünftig möchten wir euch mit unserem Pweet Discord Channel eine weitere Anlaufstelle bieten, denn hier könnt ihr bereits jetzt über aktuelle und spannende Spiele diskutieren, neue Mitspieler finden und euch in Talkrooms zum Zocken verabreden. Ob wir hierzu noch ein Modteam brauchen, wird sich in Zukunft zeigen. Wir sind gespannt, wie sich unser Discord Channel entwickeln wird und freuen uns auch hier über Feedback.

Es ist noch ein kleines Geheimnis, aber auch in Sachen Giveaways haben wir im kommenden Jahr etwas für euch parat. Hierbei haben wir bereits sehr interessante Giveaways für euch im Depot.

Sobald wir mal unsere Baustellen fertiggestellt haben, werden wir uns intensiver dem Thema Werbung widmen. Pweet soll weiterhin wachsen und auch jeder Pweeter und jede Pweeterin soll durch uns auf diese Weise noch mehr unterstützt werden.. Wer mag, kann uns hierbei natürlich jeder Zeit mit Empfehlungen unterstützen.

Es freut uns riesig immer wieder zu verfolgen, wie sich Pweeter untereinander kennenlernen. Hierdurch sind Freundschaften entstanden, gemeinsame Projekte uvm. Dies zeigt uns, dass Pweet nicht nur informiert, sondern auch verbindet.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an all die Pweeter, die unsere Plattform in den vergangenen Wochen und Monaten treu zur Seite gestanden und uns sogar intensiv unterstützt haben!

Ein Danke auch an unsere befreundeten Magazine, für den informativen Wissensaustausch und die gegenseitige Unterstützung.

Wir wünschen Euch einen schönen Jahreswechsel, alles Gute für das Jahr 2021 und vor allem Gesundheit und Lebensfreude.

Eure Entwickler

Stefan und Thomas
 

Pweet-Stefan
(Autor)
Ich komme ursprünglich aus der Browsergame Szene, in der ich bereits im Jahre 1997 gelandet bin. Mehrere Projekte habe ich seither betreut, seien es verschiedene Play-by-Email oder auch Browsergames. Im Anschluss bin ich auf Magazine umgestiegen. Lange Zeit entwickelte und leitete ich eine Browsergame Plattform mit über 2.500 Mitgliedern.

2018 kam mir die Idee bzgl. Pweet. Mit Thomas habe ich einen prima Entwickler-Partner gefunden, mit dem es Spaß macht Projekte zu planen und aufzuziehen. Wir arbeiten sehr motiviert an Pweet, ein Projekt, was Anlaufstelle für jede Art von Gamer werden soll.
Kommentare
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Schreibe ein Kommentar